Berichte 2022




landesoffene Kreismeisterschaft -Wurf- am 03.10.2022 in Brunsbüttel

Der letzte Saisonstart wurde bei den landesoffenen Kreismeisterschaften in den Wurfdisziplinen des Kreises Dithmarschen in Brunsbüttel absolviert. Dabei konnten sich die MTSV-Athletinnen zum Saisonabschluss noch über einige neue Bestleistungen freuen.
Felina Theissen schaffte gleich zwei neue Bestmarken. Zuerst beförderte sie den Speer auf 34,72m und danach den Diskus auf 23,81m. Auch im Kugelstoßen kam sie mit 9,77m noch einmal nah an ihre Bestleistung heran.
Um fast fünf Meter verbesserte Viktoria Ohm ihre Bestleistung mit dem Diskus. Sie steigerte sich hier auf 19,80m. Erstmals ging sie auch im Kugelstoßen und Speerwurf an den Start und erzielte hier 5,91m bzw. 19,21m.
Ebenfalls zwei neue Bestleistungen konnte Sarah Voß für sich verbuchen. Erst verbesserte sie sich mit der Kugel auf 7,84m und danach mit dem Diskus auf 18,48m. Im Speerwurf konnte sie 18,51m für sich vermessen lassen.



Fest der 1000 Zwerge am 24./25.09.2022 in Hamburg

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fand in diesem Jahr mit dem Fest der 1000 Zwerge wieder eines der größten Nachwuchssportfeste in Deutschland statt. Jedoch begleitete permanenter Nieselregen die beiden Wettkampftage, so dass die eine oder andere Leistung unter den Wetterbedingungen gelitten hat.
Felina Theissen hatte so zum Beispiel im Weitsprung ihre Schwierigkeiten den Absprungbalken zu treffen. Dies gelang ihr im Rahmen von sechs Versuchen lediglich einmal. Mit diesem Sprung segelte sie dann auf 5,14m, mit denen sie sich den 2. Platz in dieser Disziplin bei den 15-jährigen Mädchen erkämpfte.
Sehr stark zeigte sich Felina im Hochsprungwettbewerb. Von der Einstiegshöge bei 1,44m bis 1,60m überquerte Felina alle Höhen im ersten Versuch und erkämpfte sich damit den ersten Platz. Danach versuchte sich Felina noch dreimal an der neuen persönlichen Bestleistung von 1,66m, die dann an diesem Tag aber noch zu hoch war.
Im 80m-Hürden-Sprint machte sich dann mittlerweile der Kräfteverschleiss nach der langen Sommersaison bemerkbar. Mit 12,57sec als Siegerin ihres Vorlaufs qualifizierte sich Felina für das Finale. In diesem erkämpfte sich Felina dann in 12,63sec noch eine weitere Silbermedaille.





Vergleichswettkampf der Norddeutschen Verbände am 17.09.2022 in Berlin

Auf Grund der hervorragenden Leistungen in der Sommersaison 2022 hat der Schleswig-Holsteinische Leichtathletik-Verband Felina Theissen in die Landesauswahlmannschaft berufen und sie durfte den Landesverband beim traditionellen Vergleichswettkampf der Norddeutschen Leichtathletikverbände vertreten.
Die Konkurrenz kam aus den landesverbänden Berlin, Hamburg und Niedersachsen. Bei widrigen Wetterbedingungen gelang Felina im Hochsprung nur die Überquerung von 1,50m mit denen sie den 6. Platz belegte. Auch im 80m-Hürdenlauf lief es nicht so rund wie gewohnt, so dass die Uhren hier nach 12,48sec für Felina stehen blieben, was am Ende den 5. Platz bedeutete. Dennoch leistete Felina damit ihren Beitrag zum 3. Platz der Mannschaft des SHLV in der Gesamtwertung.



Internationales Stabhochsprung-Meeting am 11.09.2022 in Beckum

Zum letzten Wettkampf der Sommersaison ging es für Janne Ohrt noch einmal auf Reisen.
Beim Internationalen Stabhochsprung-Meeting in Beckum wahr ursprünglich der Start von Janne im Juniorenwettbewerb geplant. Doch durch den Ausfall einiger Springerinnen rückte Janne ins Hauptfeld der Frauen und konnte sich hier gut in Szene setzen.
Die Einstiegshöhe von 3,80m sowie die folgenden 3,90 und 4,00m nahm Janne jeweils im ersten Versuch. Für 4,10m, 4,20m und 4,30m benötigte Janne jeweils den zweiten Versuch. Mit den übersprungenen 4,30m stellte sie ihre Bestleistung, die sie in Cali bei der U20-WM erzielt hatte, ein und belegte damit gleichzeitig als beste deutsche Starterin den 4. Platz im Wettbewerb.



Norddeutsche Meisterschaft U18 am 10./11.09.2022 in Rostock

Felina Theissen nahm als U16-Athletin an den Norddeutschen Meisterschaften der U18 teil und mußte sich gegen zum Teil zwei Jahre ältere Athletinnen beweisen.
Ein toller Wettkampfauftakt gelang Felina im Weitsprung. Gleich im ersten Versuch landete sie bei 5,29m und einer neuen persönlichen Bestleistung. Diese reichten dann für den Einzug in den Endkampf der besten acht Springerinnen. Hier konnte Felina sich im 5. Durchgang noch einmal steigern und setzte 5,32m in die Grube, die sie im sechsten Durchgang dann noch einmal wiederholte. Am Ende bedeuteten die 5,32m Platz 6 für Felina.
Im Hochsprung überwand Felina die Höhen von 1,45m bis 1,55m jeweils blitzsauber im ersten Versuch. Jedoch war dann bei der Höhe von 1,58m der Wurm drin, so dass dreimal die Latte fiel. Mit den übersprungenen 1,55m belegte Felina Rang 9.



03.09.22: Ehrung für Janne Ohrt



Im Rahmen der Hohenwestedt Woche wurde Janne Ohrt durch den Vorstand des MTSV Hohenwestedt öffentlich geehrt.
Für ihren Erfolg mit dem 3. Platz im Stabhochsprung bei der U20-Weltmeisterschaft in Cali/Kolumbien gab es erst einen Empfang für Janne im Rahmen der Bürgermeister der örtlichen Gemeinden. Danach die öffentliche Ehrung im Zentrum Hohenwestedts mit offiziellen Grußworten des 1. MTSV-Vorsitzenden Manfred Bettermann und Hohenwestedts Bürgermeister Jan Butenschön. Auch Trainer Dirk Richter wurde im Rahmen der Ehrung gedankt.




Deutsche Mehrkampf-Meisterschaften U16 und U18
am 26.-28.08.2022 in Halle/Saale



Mit der achtzehntbesten Vorleistung aller gemeldeten Teilnehmerinnen ging Felina in ihren ersten Siebenkampf bei einer Deutschen Meisterschaft. Auch wenn nicht alle Disziplinen ganz wie gewünscht liefen, konnte sich Felina nach vorne arbeiten und erkämpfte am Ende den 12. Platz im Siebenkampf der Altersklasse W15.
Zum Wettkampfauftakt über die 80m-Hürden hatte Felina für sie unvorteilhaften Rückenwind, der sie zu nah an die Hürden schob und den Rhythmus störte. So blieben die Uhren für Felina nach 12,40sec stehen. Im folgenden Speerwurf gelang Felina bereits beim Einwerfen ein toller Wurf, der geschätzt bei 35-36m lag. Im Wettkampf gelang dann die Wiederholung dieses Wurfes nicht noch einmal. Dennoch konnte Felina gute 33,12m für sich verbuchen. Der anschließende Weitsprung war wieder eine Windlotterie. Felina konnte jedoch gleich im ersten Versuch mit 5,10m einen 5m-Sprung vermessen lassen. Über 5,18m im zweiten Durchgang steigerte sie sich im dritten Versuch auf 5,21m. Der 100m-Sprint bildete die abschließende Disziplin des ersten Wettkampftages. Hier legte Felina mit etwas Windunterstützung ein tolles Rennen hin und freute sich über 13,14sec.
Am zweiten Tag stand ungewohnt für alle Wettkämpferinnen der Hochsprung als erste Disziplin an und alle taten sich zu morgendlicher Stunde schwer mit dieser Disziplin. Felina gelang jedoch mit übersprungenen 1,55m im Vergleich zu vielen anderen Starterinnen eine gute Leistung, was sie im Zwischenklassement bis auf Rang 6 nach vorn brachte. Im anschließenden Kugelstoßen wollte Felina jedoch kein guter Stoß gelingen und so beförderte sie die Kugel im besten Versuch "nur" auf 9,16m. Den ungeliebten abschließenden 800m-Lauf absolvierte Felina in 2:52,77min und erkämpfte sich damit insgesamt 3591 Punkte, die den 12. Platz in der Endabrechnung bedeuteten.





04.08.22: U20-WM in Cali/Kolumbien

Gleich bei ihrer ersten internationalen Meisterschaft sicherte sich Janne Ohrt den Einzug ins Finale des Stabhochsprung- Wettbewerbes. Und in diesem gelingt Janne der wohl beste Wettkampf ihrer bisherigen Karriere!
3,95m waren als Anfangshöhe des Finalwettbewerbes festgelegt. Bisher war Janne lediglich zweimal bei 3,80m als höchste Anfangshöhe gestartet, so dass eine gewisse Anspannung bei allen Beteiligten vor Wettkampfbeginn herrschte. Doch Janne zeigte sich von Wettkampfbeginn an auf der Höhe des Geschehens und überwandt die 3,95m problemlos im ersten Versuch. Auch die nächste Höhe von 4,10m übersprang sie souverän im ersten Durchgang, so dass sie bereits mit dem dritten Sprung nach einer neuen Bestleistung von 4,20m griff. Und locker meisterte sie die neue Höhe gleich im ersten Versuch! Damit hatte sich Janne bereits mindestens den fünften Platz im Wettbewerb gesichert. Während an den folgenden 4,30m zwei weitere Athletinnen scheiterten, überquerte Janne auch diese Höhe im dritten Versuch. Die folgenden 4,35m waren an diesem Tag dann noch etwas zu hoch und wurden nur von der neuen Weltmeisterin Hana Moll (USA) gemeistert. Hinter ihrer deutschen Teamkollegin Chiara Sistermann, die ebenfalls 4,30m überwandt, allerdings im ersten Versuch und damit die Silbermedaille gewann, sicherte sich Janne eine nie erwartete Bronze-Medaille.

Hier gibt es ein paar Impressionen von der JWM


Hier gibt es Jannes Bronze-Sprung über 4,30m:




01.08.22: U20-WM in Cali/Kolumbien


Mit übersprungenen 4,05m in der Qualifiktion gelingt Janne Ohrt bei ihrem ersten Start bei einer internationalen Meisterschaft der Einzug in das Stabhochsprung-Finale!

Insgesamt 21 Athletinnen aus 14 Ländern nahmen den Qualifikationswettkampf auf. Sehr ambitionierte 4,25m hatte World Athletics als Qualifikationshöhe festgelegt.
Die Einstiegshöhe von 3,60m meisterte Janne gleich im ersten Versuch. Für die nächste Höhe von 3,80m benötigte sie zwei Versuche, um dann die 3,95m gleich wieder im ersten Versuch zu meistern. 4,05m übersprang Janne im zweiten Versuch, gemeinsam mit 12 weiteren Athletinnen. Daraufhin beschloß das Kampfgericht mit 13 Athletinnen das Finale zu bestreiten und beendete den Qualifikationswettbewerb.

Janne zur Qualifikation: „Ich bin super happy. Ich war mir anfangs noch etwas unsicher, bin dann aber immer besser in den Wettkampf reingekommen. Jetzt möchte ich im Finale einfach Spaß haben“





31.07.22: U20-WM in Cali/Kolumbien



Erste Stadionbesichtigung durch die deutschen Stabhochspringer*innen.




Deutsche Jugendmeisterschaften vom 15.-17.07.2022 in Ulm


Wieder einen Wettkampf, der nichts für schwache Nerven war, lieferte Janne Ohrt bei den Deutschen Jugendmeisterschaften ab.
Als Mitfavoritin ging Janne im Stabhochsprung der U20 an den Start. Bei heißen Temperaturen zitterte sich Janne erst im dritten Versuch über die Einstiegshöhe von 3,80m und lies damit alle mitgereisten Fans zusätzlich schwitzen. 3,90m überquerte sie dann jedoch sehr sicher im ersten Versuch und hatte damit bereits mindestens die Silbermedaille sicher. Im anschließenden Duell mit Chiara Sistermann (TSV Gräfelfing) lies Janne erst 4,05m und dann 4,10m auflegen, scheiterte jedoch dreimal knapp daran.
So erkämpfte sich Janne den 2. Platz und dennoch war die Freude im Anschluß riesig, hatte sich doch Janne damit für die Teilnahme an den Junioren-Weltmeisterschaften qualifiziert, die vom 01.-06.08.22 in Cali/Kolumbien stattfinden.
So konnte Janne es auch verschmerzen, das es diesmal im Weitsprungwettbewerb nicht so gut klappte. Zweimal sprang sie vor dem Balken ab und einmal hatte sie nur die Zehenspitzen auf dem Brett, so dass die für einen weiten Flug notwendige Energie des Absprungbrettes nicht zur Verfügung stand. 5,76m bedeuteten hier am Ende Rang 12 für Janne.





Deutsche Meisterschaft W/M15 am 09./10.07.22 in Bremen

In Bremen fanden in diesem Jahr die Deutschen Einzel-Meisterschaften der Altersklasse W/M15 statt. Gleich für zwei Disziplinen (Hochsprung und 80m-Hürden) hatte sich Felina Theissen qualifiziert.
Mit einem sicheren ersten Sprung über 1,52m startete Felina gut in den Hochsprung-Wettbewerb. Jedoch machte ihr der heftige und böige Gegenwind im Anlauf zu schaffen, so dass sie für die nächste Höhe von 1,57m den dritten Versuch benötigte. 1,61m überwand sie anschließend sicher im zweiten Versuch. Bei 1,65m, die Einstellung der persönlichen Bestleistung von Felina bedeutet hätten, musste sie wieder alle drei Versuche in Anspruch nehmen. Im 3. Versuch hatte sie die Höhe auch schon überquert, doch am Ende touchierten die Hacken leicht die Latte, so dass diese doch noch fiel. Damit erkämpfte sich Felina bei ihrem ersten Start bei einer Deutschen Einzel-Meisterschaft einen sehr guten 6. Platz.
Am zweiten Tag der Meisterschaft belegte Felina in ihrem Vorlauf über die 80m-Hürden in guten 12,17sec den vierten Platz und erzielte damit die insgesamt vierzehntschnellste Zeit. Dies reichte dann noch nicht ganz für die Teilnahme am Finale der schnellsten Acht.




DLV-Junioren-Gala am 02.07.2022 in Mannheim

Wie immer mit starker internationaler Konkurrenz besetzt war die Junioren-Gala des Deutschen Leichtathletik-Verbandes in Mannheim.
Bei warmen Temperaturen und wechselnden Winden waren das nicht gerade die idealen Bedingungen für Janne Ohrt. So machte sie es bei ihrer Einstiegshöhe von 3,80m im Stabhochsprung auch sehr spannend und benötigte dafür 3 Versuche. Danach lief es besser und Janne konnte als beste Leistung übersprungene 4,00m notieren lassen. Damit belegte sie als beste deutsche Athletin den 4. Platz im Teilnehmerfeld. Auf den Plätzen 1-3 rangierten zwei Britinnen und eine Französin.



Landesmeisterschaft Blockwettkampf am 02.07.2022 in Büdelsdorf

Einen weiteren Landesmeistertitel konnte Felina Theissen ihrer umfangreichen Sammlung an Titeln in 2022 hinzufügen.
Bereits als schnellste Athletin in 12,30sec über die 80m-Hürden setzte sich Felina an die Spitze des Teilnehmerfeldes und baute die Führung von Disziplin zu Diszipin weiter aus. 5,13m im Weitsprung lies Felina 32,15m im Speerwurf folgen. Nach 13,40sec war sie im 100m-Sprint im Ziel und 1,58m überquerte Felina im abschließenden Hochsprung. Mit ihren Leistungen sammelte Felina starke 2736 Punkte und hätte damit die übliche Qualifikationsnorm des DLV für die Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf von 2575 Punkten deutlich überboten. Doch leider lässt der DLV diese Meisterschaften in diesem Jahr ausfallen.



Norddeutsche Meisterschaft U16 und U20 am 25./26.06.2022 in Lübeck

Ihre erste norddeutsche Meisterschaft konnte Felina Theissen bei heißen Temperaturen im Lübecker Stadion Buniamshof erfolgreich bestreiten.
Bereits am ersten Tag konnte sich Felina mit übersprungenen 1,60m über den 3. Platz im Hochsprung der U16 freuen. Dabei blieb sie nur eine Höhe hinter der Erst- und Zweitplatzierten zurück, die beide 1,63m schafften.
Am zweiten Tag der Meisterschaft qualifizierte sich Felina mit sehr guten 12,10sec im Vorlauf über 80m-Hürden für das Finale. In diesem führte Felina bis zur 5. Hürde das Rennen deutlich an, hatte dann aber Abstandsprobleme zur Hürde und musste das Tempo etwas drosseln. So kam die Konkurrenz näher und im Zieleinlauf wurde es ganz eng. In 12,12sec wurde Felina auf dem Zielfoto auf Rang zwei ausgemacht, zwei Hunderstelsekunden hinter der Ersten und eine Hundertstelsekunde vor der Drittplatzierten. Trotz des kanpp verpassten Sieges freute sich Felina über Rang zwei und durfte dies dann auch in ihrem ersten Radio-Interview bei NDR1 zum Ausdruck bringen.



Landesmeisterschaft U16 und U20 am 18./19.06.2022 in Hamburg


Einen ganz starken ersten Tag zeigte Felina Theissen bei ihren Einzel-Landesmeisterschaften in der Altersklasse W15!
Bereits im Vorlauf des 100m-Sprint gelang Felina eine Steigerung ihrer Bestleistung auf 13,38sec. Im Endlauf konnte Felina sich noch einmal steigern und erkämpfte sich in 13,28sec den 2. Platz. Mit 33,30m im Speerwurf erzielte Felina die grösste Weite aller Werferinnen und durfte sich dann über den Landesmeistertitel freuen. Gleich dreifachen Grund zur Freude gab es für Felina im Hochsprung. Mit übersprungenen 1,61m hatte sie bereits den Titel "in der Tasche". Doch dann klappte auch ein toller Sprung über 1,65m mit der Felina eine neue persönliche Bestleistung aufstellte und auch die Teilnahmenorm für die Deutschen Meisterschaften im Hochsprung erfüllte.
Auch den zweiten Tag begann Felina wieder ganz stark. In 12,14sec stellte sie bereits im Vorlauf eine neue Bestzeit über 80m-Hürden auf. Im Endlauf verbesserte Felina diese dann noch einmal auf 12,06sec und sicherte sich unangefochten den Landesmeistertitel über die Hürden. Im Weitsprung machten sich dann doch erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar. Mit 5,07m gelang Felina im 6. Versuch noch ein Sprung über die 5m-Marke, der am Ende Rang 3 bedeutete.
Wieder einen Wettkampf gegen sich alleine bestritt Janne Ohrt im Stabhochsprung der U20. Bereits mit der Einstiegshöhe von 3,70m sicherte sich Janne den Landesmeistertitel. Sowohl die 3,70m als auch die folgenden Höhen von 3,85m und 4,00m überquerte Janne im ersten Versuch. Lediglich für ihre neue Bestleistung von 4,15m benötigte sie den 3. Versuch.


Felina Theissen mit 3 Titeln erfolgreich!





Ehrung des KSV Rendsburg-Eckernförde am 17.06.2022 in Büdelsdorf

Coronabedingt mit einem Jahr bzw. mehreren Monaten Verspätung fand die Ehrung des Kreissportverbandes für die herausragenden sportlichen Leistungen der Jahre 2020 und 2021 statt.
Janne Ohrt und Marlon Wein wurden für ihre Leistungen im Jahr 2020 bei den Deutschen Meisterschaften (Janne, Deutsche Meisterin im Stabhochsprung) und Landesmeisterschaften (Marlon, Hallen-Landesmeister 60m-Hürden) geehrt. Felina Theissen wurde für ihre Erfolge bei den Landesmeisterschaften 2021 (Landesmeisterin Siebenkampf, Blockwettkampf und Hochsprung) ausgezeichnet. Die Ehrungen nahmen Kreispräsidentin Dr. Juliane Rumpf und der 1. Vorsitzende des Kreissportverbandes Ekkehard Krull vor.



Landesmeisterschaft Männer/Frauen und U18 am 11./12.06.2022 in Büdelsdorf

Nach zwei Landesmeistertiteln im Vorjahr mischte Janne Ohrt als U20-Athletin in diesem Jahr in der Altersklasse der Frauen noch mehr mit. So konnte Janne nach Abschluß des Wochenendes die erfolgreiche Bilanz von 3 Titeln und einem dritten Platz vorweisen.
Von 12,59sec im 100m-Vorlauf steigerte sich Janne im Endlauf auf 12,45sec und erkämpft sich damit im Feld der Sprintspezialistinnen den 3. Platz. Im Weitsprung kam Janne mit dem böigen Wind am besten zurecht und steigerte ihre Saisonbestleistung auf 5,99m, mit denen sie den ersten Titel einheimste. Am zweiten Tag der Meisterschaft bestritt Janne das erste 100m-Hürdenrennen in der Saison und konnte hier gleich sehr gute 14,44sec erzielen und damit den zweiten Titel verbuchen. Die dritte Meisterschaft sicherte sich sich erwartungsgemäß im Stabhochsprung, war aber mit der übersprungenen Höhe von 3,92m nicht ganz zufrieden.
Einen weiteren Titel zum erfolgreichen Wochenende steuerte Carolin Harbs bei. Im Hochsprung kommt Carolin immer besser in Schwung und meisterte alle Höhen bis einschließlich 1,68m im ersten Versuch. Und auch bei 1,72m konnte Carolin zwei sehr ansprechende Versuche zeigen, womit sie andeutete das es demnächst auch noch höher gehen kann.



Pfingstsportfest am 05.06.2022 in Zeven

Nach zweijähriger coronabedingter Pause fand in diesem Jahr wieder das traditionelle Pfingssportfest in Zeven statt.
Mit Carolin Harbs, Janne Ohrt und Felina Theissen waren dabei auch drei MTSV-Athletinnen am Start.
Carolin hatte an diesem Tag am wenigsten zu tun und musste erst einmal einige Stunden auf den Beginn ihres Wettkampfes warten. Mit übersprungenen 1,63m im Hochsprungwettbewerb der Frauen belegte sie den 2. Platz.
Im Weitsprung der U20 konnte Janne Ohrt ihre Saisonbestleistung auf 5,78m steigern und damit den Sieg in diesem Wettbewerb erringen. Danach geschah etwas Unglaubliches. Janne "produzierte" in ihrem zehnten Wettkampfjahr ihren ersten Fehlstart und musste somit beim 100m-Sprint zuschauen. Erstmals nahm Janne einen Kugelstoßwettkampf mit der 4kg-schweren Kugel in Angriff und beförderte das Gerät auf 8,68m und erkämpfte sich damit den 4. Platz.
Felina Theissen mußte in der Altersklasse U18 an den Start gehen und schlug sich hier sehr wacker. Übersprungene 1,60m im Hochsprung bedeuteten eine Saisonbestleistung für sie und Rang 3 in diesem Wettbewerb. Im Kugelstoßen konnte Felina erstmals die 10m-Marke übertreffen und belegte hier mit 10,02m den 4. Platz. Lediglich im Weitsprung wollte es an diesem Tag nicht so recht klappen. 4,91m und Rang 6 standen hier am Ende zu Buche.



Jump Off Springer-Meeting am 26.05.2022 in Bremen

Nächster starker Wettkampf von Jane Ohrt im Stabhochsprung!
Nach übersprungenen 4,05m versuchte sich Janne an der neuen Bestleistung von 4,15m und hatte dabei zwei sehr gute Versuche, bei denen die Latte am Ende nur ganz knapp fiel. Mit den 4,05m gewann Janne den Wettbewerb der Altersklasse U20 souverän.
Im Hochsprung der Frauen überquerte Carolin Harbs alle Höhen bis 1,64m ist ersten Versuch. Und auch bei 1,68m war es zweimal sehr knapp, doch die Höhe wollte an diesem Tag noch nicht gelingen. So belegte Caro mit den 1,64m den 2. Platz im Wettbewerb.



Mehrkampf-Landesmeisterschaft am 21./22.05.2022 in Kiel


Erstes erfolgreiches Landesmeisterschafts-Wochenende in der neuen Freiluftsaison!
Felina Theissen erkämpft sich die Landesmeistertitel im Vier- und Siebenkampf der Altersklasse 15 und erfüllt die DM-Normen über 80m-Hürden und im Siebenkampf.
Bei schwierigen Windbedingungen gelang Felina zum Wettkampfauftakt im Weitsprung mit 5,26m gleich eine neue Bestleistung. Damit setzte sie sich zu Beginn des Wettkampfes an die Spitze des Teilnehmerfeldes und gab die Führung bis zum Schluß auch nicht wieder ab. Nach 13,57sec im 100m-Sprint lies Felina die nächste Bestleistung im Kugelstoßen folgen. Hier beförderte sie das 3kg-Gerät auf 9,88m. Zum Abschluß des ersten Tages überquerte Felina 1,56m im Hochsprung und konnte den Landesmeistertitel im Vierkampf mit 2097 Punkten erringen.
Der Start in den zweiten Wettkampftag verlief mit 32,96m im Speerwurf auch wieder sehr gut. Im anschließenden 80m-Hürdenlauf gelang Felina ein ganz starkes Rennen von der Spitze weg. In 12,20sec konnte sie sich über eine neue Bestzeit und die punktgenaue Erfüllung der Norm über diese Distanz für die Deutschen Einzel-Meisterschaften im Juli freuen. Den abschließenden 800m-Lauf absolvierte Felina in 2:53,92min und sammelte damit im Rahmen des Siebenkampfes 3602 Punkte. Womit sie sich den Meistertitel im Siebenkampf sicherte und auch die Norm von 3575 Punkten für die Teilnahme an den Deuschen Mehrkampf-Meisterschaften überbot.





Bahneröffnungssportfest am 07.05.2022 in Stuhr

Bei ihrem zweiten Saisonstart konnten die beiden Athletinnen Janne Ohrt und Felina Theissen bei sieben Einzelstarts sieben Siege für sich verbuchen und somit alle Disziplinen für sich entscheiden, in den sie angetreten waren.
Den Auftakt machte Felina im 80m-Hürdenlauf der 15-jährigen Mädchen. In 12,38sec lief sie bis auf eine hundertstel Sekunde an ihre erst eine Woche alten Bestleistung heran. Im anschließenden 100m-Sprint gelang Felina dann eine Steigerung ihrer Bestzeit in dieser Disziplin um 15 Hundertstel auf 13,46sec. Auch die Disziplinen Weitsprung und Hochsprung konnte Felina mit guten 5,15m bzw. 1,55m für sich entscheiden.
Im Speerwurf der U20 kam Janne Ohrt mit 33,78m bereits bis auf einen dreiviertel Meter an ihre Bestweite heran. Eine neue Bestzeit konnte Janne dann im 100m-Sprint mit 12,43sec für sich verbuchen. Nach zwei Jahren Pause bestritt Janne erstmals wieder einen Weitsprungwettbewerb und erzielte hier ohne viel Vorbereitung sehr beachtliche 5,72m.



Bahneröffnungssportfest am 01.05.2022 in Lübeck

Ebenfalls in die Saison ist Janne Ohrt gestartet. Mit übersprungenen 4,10m im Stabhochsprung und damit der Einstellung ihrer Bestleistung konnte sie bereits ein erstes Achtungszeichen setzen.
Trotz langer Wartezeit nach dem Einspringen überwand Janne alle Höhen von 3,50m bis 3,90m im ersten Versuch. Für die 4,00m benötigte Janne dann zwei Versuche und die Einstellung ihrer Bestleistung schaffte Janne im 3. Versuch.



Bahneröffnungssportfest am 30.04.2022 in Kiel

Den ersten Start der MTSV-Athleten in die neue Freiluftsaison absolvierte Felina Theissen beim Bahneröffnungssportfest in Kiel.
Mit übersprungenen 1,58m im Hochsprung und Rang 2 startete Felina bereits sehr ordentlich in den Wettkampftag. Im folgenden Speerwurf konnte sich Felina den 1. Platz erkämpfen. Die dabei erzielten 28,98m ließen nach längerer Wurfpause jedoch noch deutliches Steigerungspotential erkennen. Im abschließenden Hürdenlauf konnte sich Felina über eine neue Bestzeit freuen. Sie steigerte sich auf 12,37sec und erkämpfte damit noch einen weiteren 2. Rang.



01.-11.04.22 Heraklion/Griechenland

Bei bestem Wetter bereiteten sich die MTSV-Leichtathleten auf der Insel Kreta auf die neue Saison vor.




Hallen-Landesmeisterschaft Blockwettkampf am 06.03.2022 in Malente


Der perfekte Wettkampf gelang Felina Theissen bei den Hallen-Landesmeisterschaften im Blockmehrkampf Sprint/Sprung. Mit vier neuen persönlichen Bestleistungen und dem Landesmeistertitel hätte es nicht besser werden können.
Bereits in der ersten Disziplin, dem 60m-Hürdenlauf, legte Felina mit 9,37sec und einem Vorsprung von vier Zehntelsekunden den Grundstein für den erfolgreichen Wettkampf. Auch im anschließenden Hochsprung zeigte sich Felina sehr stark. Von der Einstiegshöhe an meisterte sie alle Höhen im ersten Versuch. Selbst die Einstellung der bisherigen Bestleistung von 1,56m als auch die nächsten beiden Höhen von 1,59m und 1,62m übersprang sie auf Anhieb und auch bei 1,65m war sie im dritten Versuch nicht chancenlos. Im folgenden 60m-Sprint gelang Felina die nächste Steigerung. Um 14-hundertstel Sekunden verbesserte sie sich auf 9,37sec. Auch im abschließenden Weitsprung klappte es perfekt. Im 2. Versuch gelang Felina die größte Weite mit 5,25m und eine Steigerung der Bestweite um 8cm. Insgesamt sammelte Felina 2300 Punkten und erkämpfte sich damit souverän den Landesmeistertitel im Block Sprint/Sprung der 15-jährigen Mädchen.





Mehrkampf-Hallenlandesmeisterschaft am 13.02.2022 in Hamburg

Erneut einen starken Auftritt zeigte Felina Theissen bei den Hallen-Landesmeisterschaften im Mehrkampf. Drei neue Bestleistungen und den 2. Platz in der Gesamtwertung konnte Felina am Ende für sich verbuchen.
Zum Wettkampfauftakt steigerte sich Felina im Hochsprung auf übersprungene 1,56m und "schnupperte" erstmals an der 1,60m-Marke. Im folgenden 60m-Hürdensprint war Felina schnell unterwegs und verbesserte sich auf 9,41sec. Damit war sie schnellste Athletin in dieser Disziplin. Mit 5,07m setzte Felina im anschließenden Weitsprung die größte Weite aller Teilnehmerinnen in die Sprunggrube. Im Kugelstoßen steigerte sie sich von Versuch zu Versuch und lies am Ende mit 9,57m auch hier eine neue Bestleistung vermessen. Den abschließenden 800m-Lauf absolvierte Felina in 2:54,45min. Insgesamt sammelte sie mit ihren Leistungen starke 2573 Punkte und erkämpfte sich damit knapp hinter der Siegerin die Vizemeisterschaft in der Altersklasse U16.



09.02.2022 Leichtathletin des Jahres geehrt

Obwohl Corona im Jahr 2021 vieles einschränkte bzw. schwieriger machte,
hat Felina Theisssen im Wintertraining die sich bietenden Möglichkeiten intensiv genutzt
und so die Grundlagen für eine sehr erfolgreiche Sommersaison gelegt.
Rang 8 bei den Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf und drei Landesmeistertitel
im Siebenkampf, Blockwettkampf und Hochsprung waren der verdiente Lohn für diese Anstrengungen.
Im Nachgang wurde Felina nun mit dem Pokal für die "Leichtathletin des Jahres" 2021 geehrt.




Hallen-Landesmeisterschaft U16 am 29./30.01.2022 in Hamburg



Einen kompletten Medaillensatz erkämpfte sich Felina Theissen bei den Hallen-Landesmeisterschaften der Altersklasse U16 in Hamburg.
Von 8,60sec im 60m-Vorlauf steigerte sich Felina im Endlauf auf 8,53sec und "ersprintete" sich damit als erstes eine Bronzemedaille. Eine Steigerung von Versuch zu Versuch bis hin zum Landesmeistertitel vollzog Felina im Weitsprung. Nach einem ersten Sprung auf 4,83m und einem folgenden ungültigen Versuch, traf Felina das Brett danach immmer besser. Über 4,96m, 5,00m, 5,09m bis zur neuen persönlichen Bestleistung von 5,17m im letzten Versuch legte Felina einen spannenden Wettkampf hin und erkämpfte sich damit den Sieg.
Im Stabhochsprung war Felina leider einzige Teilnehmerin in ihrer Altersklasse und konnte sich hier mit Einstellung ihrer Bestmarke von übersprungenen 2,40m sozusagen kampflos den Titel "abholen".
Am zweiten Tag der Meisterschaft erzielte Felina mit 9,48sec im 60m-Hürden-Vorlauf eine gute Zeit. Im Endlauf klappte der Start ins Rennen nicht ganz so gut und in 9,58sec erlief sie sich den 2. Platz. Zum Abschluß der Meisterschaft konnte sich Felina noch über eine neue Bestmarke im Kugelstoßen freuen. Mit 9,46m verbesserte sie sich um über 30cm und erkämpfte sich damit den 4. Platz in diesem Wettbewerb.





Hallen-Landesmeisterschaft U20 am 22./23.01.2022 in Hamburg


Den Titel im Stabhochsprung und zweite Plätze über 60m und 60m-Hürden
erkämpft Janne Ohrt bei den Hallen-Landesmeisterschaften U20.

Mit einem Titel und zwei Vizemeisterschaften kehrte Janne Ohrt von den Hallen-Landesmeisterschaften der Altersklasse U20 aus Hamburg zurück.
Ein perferkter Lauf gelang Janne im Vorlauf des 60m-Sprints. Doch leider funktionierte die elektronische Zeitmessung nicht und die Athletinnen mußten den Lauf 20 Minuten später wiederholen. In dem Wiederholungslauf qualifizierte sich Janne in 7,95sec mit der zweitschnellsten Zeit aller Athletinnen für das Finale. Im 60m-Finale konnte sich Janne noch etwas auf 7,93sec steigern und belegte damit den 2. Platz. Im Hochsprung, der zweiten Disziplin des Tages, machte sich bereits eine gewisse Erschöpfung bei Janne bemerkbar, so dass es diesmal nur über 1,61m ging, was Rang 5 bedeutete.
Gut erholt zeigte sich Janne am zweiten Tag der Meisterschaft. Im 60m-Hürdensprint stellte sie mit 8,85sec eine neue persönliche Bestzeit auf, mit der sie den 2. Platz ersprintete. Im Stabhochsprung zeigte der Trend bei Janne deutlich nach oben. Mit starken Sprüngen und übersprungenen 3,90m sicherte sie sich den Titel in ihrer Spezialdisziplin.




Hallen-Landesmeisterschaft Männer/Frauen und U18 am 15./16.01.2022 in Hamburg

Aus dem Training heraus ohne spezielle Vorbereitung gingen Janne Ohrt und Felina Theissen die erste Hallen-Landesmeisterschaft des Jahres an und konnten trotz Starts in höheren Altersklassen dennoch gleich 5 Medaillen mit nach Hause nehmen.
So startete Janne Ohrt als U20 Athletin bei den Frauen und mischte zum Wettkampfauftakt kräftig bei den etablierten Sprinterinnen mit. Bereits im Vorlauf stellte Janne mit 7,84sec eine neue persönliche Bestzeit im 60m-Sprint auf und verbesserte diese im Endlauf noch einmal auf 7,81sec, mit denen sie den 4. Platz erkämpfte. Im Hochsprung lieferte Janne von der Einstiegshöhe bei 1,53m bis zu 1,67m einen blitzsauberen Wettkampf ab und übersprang alle Höhen im ersten Versuch. Erst die Höhe von 1,70m war an diesem Tag noch zu hoch. So konnte Janne sich hier den 2. Platz erspringen. Im Stabhochsprung holte sich Janne mit übersprungenen 3,60m erwartungsgemäß den Landesmeistertitel ab. Nach diesem anstrengenden Programm waren am zweiten Tag der Meisterschaft die Beine schon etwas schwer. Doch in 8,98sec im 60m-Hürden-Vorlauf qualifizierte sich Janne sicher für den Endlauf. In diesem kam sie dann besser in Schwung und steigerte sich auf 8,87sec, mit denen sie den Bronze-Rang belegte.
Gleich zwei unerwartete Bronzemedaillen erkämpfte sich Felina Theissen als W15-Athletin in der Altersklasse U18. Mit 1,40m begann der Hochsprungwettbewwerb für Felina bereits mit einer außergewöhnlich hohen Anfangshöhe. Doch bis zur Einstellung ihrer persönlichen Bestleistung von 1,50m schaffte Felina alle Höhen im ersten Versuch. Nur für die neue Bestleistung von 1,55m benötigte sie alle drei zur Verfügung stehenden Versuche. Und belegte damit am Ende höhengleich mit der Zweitplatzierten den 3. Platz. Am zweiten Tag lieferte Felina einen sehr spannenden Weitsprungwettkampf ab. Nach 4,79m im ersten Durchgang und einem folgenden ungültigen Versuch, drohte bereits das Aus nach dem Vorkampf. Doch mit einer Steigerung auf 4,88m im dritten Durchgang konnte Felina das Ausscheiden abwenden und qualifizierte sich mit der sechstbesten Weite für den Endkampf. Ein weiterer ungültiger Versuch und ein Versuch noch einmal auf 4,88m ließen sie zwischenzeitlich auf Rang 7 abrutschen. Im sechsten Versuch legte Felina noch einmal alles hinein, traf das Brett sehr gut und sprang mit 5,11m neue persönliche Bestleistung, die am Ende den 3. Platz für sie bedeuteten.

.......................

Einen kompletten Medaillensatz gab es für Janne Ohrt und zweimal Rang 3 für Felina Theissen
bei der Hallen-Landesmeisterschaft der Männer/Frauen und der Altersklasse U18.





Hallen-Sportfest am 09.01.2022 in Bredstedt

Den ersten Wettkampfstart einer MTSV-Leichtathletin im Jahr 2022 absolvierte Felina Theissen beim Wintersportfest des Bredstedter TSV.
In starken 8,09sec absolvierte Felina als erstes den 50m-Hürdenlauf und war damit deutlich schnellste Athletin in der Altersklasse W15. Auch im 50m-Sprint ohne Hürden erzielte sie in 7,31sec eine gute Zeit. Im folgenden Weitsprung fehlte noch etwas die Praxis, aber ein Sprung auf 4,92m ließ hier noch deutliches Potenzial erkennen. Zum Abschluß des Wettkampftages konnte Felina sich noch über eine neue persönliche Bestleistung im Kugelstoßen freuen. Mit 9,14m "knackte" sie erstmals die 9m-Marke.



zurück